Erster Auswärtssieg Mixed

                                                                                 Die             erste              Volleyball- Mixedmannschaft    unspecifed   des         VfL Kemminghausen wurde am Montag (14.11.2016) ihrer Favoritenrolle gerecht und hat ihr Aus wärtsspiel
in der Stadtliga Dortmund bei DJK Brambauer       mit          3:0
(22:25, 19:25, 13:25)    gewonnen.
  
unspecifid
 
Für das Spiel beim derzeitigen Tabellenersten hatte Trainer Christoph als Primärziel ausgegeben auch den Spielern & Spielerinnen, die sonst nicht mit viel Einsatzzeit gesegnet sind, die Möglichkeit zu geben sich im Wettkampf zu beweisen. Die 3 Punkte würde man schon irgendwie mitnehmen.
Angespornt von den mitgereisten Fans ging die Märchenbande hoch motiviert sowie sehr konzentriert in diese Partie und konnten sich in einem sehenswerten Satz mit einem 25:22 Sieg gegen Brambauer durchsetzen. 
Die moderne Mehrzweckhalle ermöglichte mehr Spielraum durch die sehr hoch gebaute Dachkonstruktion. Nach dem Seitenwechsel waren die Blauen sichtlich beeindruckt von den Grünen, ließen sich aber nichts anmerken. Der zweite Satz endete doch mit größerem Abstand.
                                   Absolut ausgeglichen war der dritte Satz.
                                                                    unspecified           
Keine    der    beiden Mannschaften konnte sich bis zum 10:10 mit mehr als 2 Punkten absetzen.    Wobei Brambauer immer nachlegte und Kemminghausen vorziehen konnte. Mit dem entsprechenden Willen und fehlerfreien Spiel 8 perfekte Aufgaben in der Schlußphase rauszuhauen sicherte sich die VfL  Mannschaft      den      Satz    mit    
                                                                                 25:13      für       sich.
 
Durch diesen zweiten Sieg im zweiten Spiel gegen den Tabellenzweiten ist VfL Kemminghausen jetzt mit drei Punkten Vorsprung klar auf Kurs „Herbstmeisterschaft“.
 
 
Weiter geht’s am 27.11.2016 zuhause in der Minister-Stein-Schule; Gretelweg 35-37 gegen TuS Scharnhorst II.
Auf zahlreiche Unterstützung freut sich eure Märchenbande 1.

VfL Damen weiterhin ungeschlagen …

20161113_101848

Auch nach dem 4. Spieltag am 12.11.2016 stehen die 1. Damen von Kemminghausen weiterhin ohne Punkt- und Satzverlust mit einem Punkt Vorsprung auf dem 1.Tabellenplatz in der Bezirksklasse der Staffel 24. Sie bezwangen die Nachwuchsdamen vom
VSC Dortmund II glatt in 3 Sätzen.

 

VfL Kemminghausen  –  VSC Dortmund II

25:8 / 25:8 / 25:20

 

In der Mitte des dritten Satzes verletzte sich mit Annalena Karl erneut eine Mittelangreiferin, die nun wohl für einige Wochen ausfallen wird. Aufgrund des kleinen Kaders an diesem Spieltag musste das Team vom VfL anschließend etwas improvisieren und gewannen auch diesen Satz, trotz zwischenzeitlicher Führung der jungen Damen vom VSC.

 

Die nächste Begegnung für den aktuellen Tabellenführer steht nun am 26. November d. J. in/gegen den TV Hörde III auf dem Programm.

 

Deutlicher Sieg gegen TV Hörde IV …

Auch am 3. Spieltag (29.10.16) der laufenden Saison blieb das Team vom VfL weiter ungeschlagen und besiegte die Nachwuchsdamen vom TV Hörde IV glatt in drei Sätzen mit 25:14 / 25:17 und 25:9. Die Mannschaft um Spielführerin Myriam Heiny bezwang dabei den Tabellendritten aus Hörde relativ deutlich mit einem stark ersatzgeschwächten Kader. Zu Spielbeginn standen Coach Jürgen gerade mal 7 „gesunde“ Spielerinnen zur Verfügung. Nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Linda Priebe in der Mitte des 2. Satzes, übernahm Viktoria Dittmann die für sie ungewohnte Rolle der Mittelangreiferin. Ebenso spielte Lea Stens als etatmäßige Libera das ganze Spiel auf der ungewohnten Position der Außenangreiferin. Beide VfL-Spielerinnen machten ihre Sache dabei sehr ordentlich und stellten sich so erfolgreich in den Dienst der Mannschaft.

 

Da zeitgleich der VV Schwerte IV etwas überraschend gegen den VSC Dortmund III beim 3:1 Sieg einen Satz abgab, bleiben die 1. Damen vom VfL Kemminghausen weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz der BK-24 und bereiten sich nun auf das nächste Saison-Spiel am 12. November gegen den VSC Dortmund II vor.

 

Aufstellung vom 29. Oktober 2016:

Stens / Daske / Priebe / Roskosz / Heuse / Heiny und Dittmann

Nach dem Pokal-Aus ist vor dem nächsten Ligaspiel …

Erwartungsgemäß unterlag das VfL-Team zwar am Donnerstagabend (20.10.) gegen den Landesligisten vom TV Jahn aus Dortmund in der 1. Kreispokalrunde, jedoch konnten die Spielerinnen von Kemminghausen dem um zwei Klassen höher spielenden Gegner dabei immerhin einen Satz abnehmen und sich auch aktiv am munteren Spielverlauf beteiligen.

So endete diese Pokalpartie mit 25:15 / 25:15 / 22:25 / 25:15 zugunsten des Landesligisten vom TV Jahn.

 

Im Ligabetrieb der Bezirksklasse (24) geht es für die Spielerinnen vom VfL am Samstag, den 29. Oktober d. J. dann gegen den noch ungeschlagenen TV Hörde IV. Die jungen Damen aus Hörde haben als Kreisliga-Aufsteiger ebenso wie Kemminghausen bisher beide Saisonspiele glatt gewinnen können und rangieren derzeit in der Tabelle auf dem 3. Platz hinter dem Team vom VV Schwerte. Da die jungen Hörderinnen auch das vereinsinterne Derby gegen die eigenen 3. Damen ohne Satzverlust gewinnen konnten, möchte VfL-Coach Jürgen diesen Gegner auf gar keinen Fall unterschätzen.

 

Samstag, 29. Oktober 2016  //  15:00 Uhr(!) Spielbeginn!

VfL Kemminghausen  vs.  TV Hörde IV

(Gymnasium an der Schweizer Allee in Dortmund) 

Pokalspiel gegen Landesligisten TV Jahn

In der 1. Runde im Kreispokal im Volleyballkreis Dortmund trifft das Team vom VfL beim Heimspiel auf den Vorjahressieger vom TV Jahn Dortmund. So gibt kein Geringerer als der derzeitige Zweitplatzierte der Landesliga Gruppe 6 am Gretelweg seine Visitenkarte ab. Die Begegnung findet am Donnerstag, den 20. Oktober d. J. in der Herdergrundschule im Gretelweg 15 statt.

Der Beginn dieses Pokalspiels wird gegen ca. 20:30 Uhr +/- erfolgen.

2. Sieg im 2. Saisonspiel

Auch im zweiten Spiel der neuen Saison gingen die 1. Damen vom VfL am 24. September beim Heimspiel im Gretelweg als Sieger vom Feld. Das Team gewann vor den Augen von Neucoach Jürgen Knossalla und auch einer Hand voll Zuschauern deutlich in 3 Sätzen gegen den ASC 09 Dortmund mit 25:10 / 25:3 / 25:4. Zu keiner Zeit des Spiels ließen die Kemminghauser Spielerinnen „etwas anbrennen“ und spielten 3 Sätze hoch konzentriert gegen einen völlig überforderten und noch sehr unerfahrenen Gegner. „Unsere nächsten Gegner werden sicherlich deutlich mehr Widerstand leisten“, so der neue VfL-Trainer nach dem Spiel.

Bedingt durch den Spielplan und die bevorstehenden Herbstferien tritt das Team vom VfL als derzeitiger Tabellenführer erst wieder am 29. Oktober d. J. zum 3. Ligaspiel an.

Vorher steht allerdings noch das Erstrundenspiel im Dortmunder Kreispokal gegen den Vorjahressieger und Landesligisten TV Jahn an. Als klassenniedrigeres Team genießt die Mannschaft vom VfL hier Heimrecht. Ein genauer Termin für diese Partie muss gemeinsam mit dem Gegner noch gefunden werden. 

fullsizerender842431