1. Damen verlieren Heimspiel

AngriffIn einem über weite Strecken sehr guten Spiel mussten sich unsere Damen letztendlich doch 1:3 geschlagen geben. Die Mädels lieferten im 1. Satz eine tadellose Leistung ab. Sie waren  überaus motiviert und setzten ihre Gegnerinnen, aus Schwerte, mit sicheren, gut platzierten Aufschlägen unter Druck. Die Schwerterinnen, die uns sicherlich auch aufgrund unserer derzeitigen Tabellenplatzierung ein Stück weit unterschätzt hatten, mussten sich im 1. Satz mit 25:19 geschlagen geben.

Im 2. Satz lagen bei beiden Mannschaften Licht und Schatten nah beieinander. Den doch sehr ausgeglichenen Satz konnten letztendlich sie Schwerterinnen mit 21:25 für sich entscheiden.

Im 3. Satz gelang den Schwerterinnen eine Serie sehr guter Aufschläge, womit sie uns erheblich unter Druck setzten. Unsere Mädels wurden dadurch derart verunsichert, dass ihnen nichts mehr gelang und sie den Satz deutlich mit 6:25 verloren.

Im folgenden Satz ging die Mannschaft aus Schwerte erneut mit einer Serie guter Aufschläge schnell in Führung und zogen mit einem 8 Punkte Vorsprung davon. Es gelang uns den Abstand auf 13:16 zu verkürzen, was eine Auszeit auf Seiten der Gegner zur Folge hatte. Leider reichten unserer Bemühungen nicht aus. Die Schwerterinnen ließen sich den Satz nicht mehr nehmen und konnten ihn mit 16:25 für sich entscheiden. (25:19 / 21:25 / 6:25 / 16:25)

(Priebe, Homann, Nickel, Suchanek, Werthmann, Slusarski, Stens, Yilmaz, Dittmann)

1. Heimsieg der u18/20

Die Vorfreude auf das zweite Spiel in diesmal heimischer Umgebung war nach vergangener Niederlage riesig: der Gegner hieß TSC Eintracht.

Es war ein Spiel mit Höhen und Tiefen, das letztlich der VfL verdient gewonnen hat.

Dank einer starken Angabenserie von Emina gelang es dem VfL im ersten Satz eine hohe Balldifferenz einzuholen.  Die Mädels versuchten stets einen Angriff aufzubauen und zu zeigen, was sie können. Dafür wurden sie belohnt und haben den ersten Satz für sich entscheiden können. Mit diesem in der Tasche betraten die Mädels voller Sicherheit das Spielfeld, was prompt dazu führte, dass sie durch Unachtsamkeit und Ungenauigkeit den zweiten Satz abgeben mussten. Der dritte Satz war durchwachsen, konnte aber durch starke Angaben von Annalena und den Kampf um jeden Ball auf dem Spielfeld gewonnen werden.

Es war ein schönes Spiel, was aber noch besser hätte aussehen müssen!

Das können die Mädels am 08.12. unter Beweis stellen, wenn der VfL auf den TV Brechten trifft.

 

Damen 1 vs. SuS Brambauer

Bezirksklasse DJK SuS Brambauer vs. VfL Kemmimnghausen

Am kommenden Samstag (22.11.2014) trifft die 1. Damen auf die Vertretung der DJK SuS Brambauer. Letztmalig trafen die Mannschaften im Frühjahr in der Relegation DSCF2522 (2)aufeinander. Die Brambauerinnen spielten um den Verbleib und wir um den Aufstieg in die Bezirksklasse. Zu unserem Leidwesen konnten die Brambauerinnen das Relegationsspiel mit einem glatten 3:0 für sich entscheiden. Durch einen glücklichen Umstand stiegen wir trotz der Niederlage in die Bezirksklasse auf.
Bei dem Spiel am kommenden Samstag, in der Eichendorf-Sporthalle in Kamen-Methler, haben unsere Mädchen die Gelegenheit, sich für die Relegationsniederlage zu revanchieren.

2 Tage – 2 Ergebnisse – 2 Punkte

+++++ MEHR VOLLEYBALL GEHT NICHT +++++

Der Sonntag endete für die Kemminghausener im Kampf gegen den TC Lichtendorf mit einer 1:3 Niederlage.

Den ersten Satz gewannen die Lichtendorfer mit einem Abstand von 13 Punkten. Den zweiten jedoch nur knapp mit zweien. Nach ausführlicher Teambesprechung im Satzwechsel gingen die Kemminghausener anders an die Sache heran und entschieden den dritten Satz souverän für sich. Jedoch zeigte der TC im vierten und letzten Satz erneut seine Ausdauer und gewann das Spiel knapp mit 22:25.

 

Die neue Woche begann besser als die vorherige geendet hat.

Die Mixed des VfL war Montagabend zu Gast in der Mehrzweckhalle des TSC Eintracht.

Nach Betreten der Halle erblickte, die vom Vortag top von den Lichtendorfern „trainierte“, Mixed reichlich Süßkram und Bier in der Ecke des Gegners. Da freute sich der TSC wohl zu früh, denn, diesmal komplett in schwarz gekleidet, machten wir den Gegnern einen Strich durch die Rechnung.

Den ersten & zweiten Satz entschieden wir nach lockerem Kampf gegen die geschockten Gegner für uns. Im dritten Satz überraschte die Mixed mit einigen Fehlern, die auf Nervosität zurück zu führen waren. Lampenfieber sollte bei so abgeklärten Spielern jedoch kein Thema sein und so kämpfte sich das Team schließlich heran, doch reichte es nicht für die Entscheidung des dritten Satzes.

Im vierten Satz versuchte die Auswahl aus Kemminghausen noch einmal alles auf eine Karte zu setzen und kämpfe sich mit Hilfe bärenstarker Angriffe durch Jamal, nach hoher Balldifferenz heran. Leider blieb uns das Quäntchen Glück verwehrt und so mussten wir uns mit 28:26 geschlagen geben.

Um 22:15 wurden die Karten neu gemischt und es ging in den alles entscheidenden fünften Satz, den man hätte vermeiden können. Weit später als die Sporthalle eigentlich geöffnet hat, fiel dann der erlösende Ball im Feld des Gegners zu Boden. So holte sich die Mixed des VfL zwei Punkte im ersten Auswärtssieg.

 

Aus dem organisierten „Siegeressen“ wurde dann wohl eher ein „Frustessen“

Heimspiel

Heimspiel unserer Mixed Mannschaft

Können drei Punkte im zweiten Heimspiel gegen den TC Lichtendorf unserem Konto gutgeschrieben werden???

Finden wir es heraus !!! 

Sonntag, den 16. November um 17:30 Uhr in unserer Halle am Gretelweg 35-37.

!!! Vorbei schauen lohnt sich !!!