Herbstfest 2019

Der Herbst steht vor der Tür und das bedeutet, dass es wieder Zeit für unser Herbstfest ist.

Herbstfest 2019Alle Mitglieder der Turn- und Volleyballabteilung sind herzlich eingeladen am 19.10.2019 ab 18:30 Uhr mit uns zu feiern und langjährige Mitglieder zu ehren.
Wie jedes Jahr findet die Feier in der Kleingartenanlage „Vorwärts“ im Bauernkamp 98 in 44339 Dortmund statt.
Alte Bekannte wie DJ Brede und Mathes Futterluke werden uns den Abend lang begleiten. Wie im letzten Jahr erhält jedes Mitglied einen Wertmarkengutschein in Höhe von 4,40€, welcher gegen eine Speise eingetauscht werden kann.
Wir würden uns freuen auch dieses Jahr wieder zahlreiche Mitglieder zu begrüßen und gemeinsam den Abend zu verbringen.

Tag der offenen Tür der Turn- und Volleyballabteilung

Mit einem sportlichen Event meldet sich die Turn- und Volleyballabteilung zurück:

Am 21.09.2019 veranstaltet die Abteilung von 11 bis 15 Uhr einen Tag der offenen Tür in der heimischen Sporthalle der Max-Wittmann-Grundschule im Gretelweg 35 in 44339 Dortmund.

Dort präsentieren sich die Bereiche Turnen, Badminton und Volleyball und informieren über ihr sportliches Angebot.
Los geht die Veranstaltung um 11 Uhr mit einem Parcours der Turner. Um 13 Uhr folgt der Bereich Badminton und wird um 14 Uhr von den Volleyballern abgelöst.
Sportinteressierte jeden Alters sind herzlich eingeladen mitzumachen und anschließend mit uns bei Bratwurst, Kuchen und Getränken den Nachmittag zu verbringen.

Also schnappt euch eure Freunde oder Familie und kommt gerne vorbei!

Tag der offenen Tür Kopie

Deutlicher Sieg gegen TV Hörde IV …

Auch am 3. Spieltag (29.10.16) der laufenden Saison blieb das Team vom VfL weiter ungeschlagen und besiegte die Nachwuchsdamen vom TV Hörde IV glatt in drei Sätzen mit 25:14 / 25:17 und 25:9. Die Mannschaft um Spielführerin Myriam Heiny bezwang dabei den Tabellendritten aus Hörde relativ deutlich mit einem stark ersatzgeschwächten Kader. Zu Spielbeginn standen Coach Jürgen gerade mal 7 „gesunde“ Spielerinnen zur Verfügung. Nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Linda Priebe in der Mitte des 2. Satzes, übernahm Viktoria Dittmann die für sie ungewohnte Rolle der Mittelangreiferin. Ebenso spielte Lea Stens als etatmäßige Libera das ganze Spiel auf der ungewohnten Position der Außenangreiferin. Beide VfL-Spielerinnen machten ihre Sache dabei sehr ordentlich und stellten sich so erfolgreich in den Dienst der Mannschaft.

 

Da zeitgleich der VV Schwerte IV etwas überraschend gegen den VSC Dortmund III beim 3:1 Sieg einen Satz abgab, bleiben die 1. Damen vom VfL Kemminghausen weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz der BK-24 und bereiten sich nun auf das nächste Saison-Spiel am 12. November gegen den VSC Dortmund II vor.

 

Aufstellung vom 29. Oktober 2016:

Stens / Daske / Priebe / Roskosz / Heuse / Heiny und Dittmann